Willkommen! ♥ | We Are Back!

#1

Schlafzimmer

in Sheckler 14.07.2012 00:34
von Ryan Sheckler (gelöscht)
avatar

...


nach oben springen

#2

RE: Schlafzimmer

in Sheckler 15.07.2012 00:27
von Ryan Sheckler (gelöscht)
avatar

ich grinste nur leicht vor mich her,denn weil sie sich an ihm festklammerte musste er nicht so sehr aufpassen sie los zulassen und vor allem war es auch leichter so mit ihr nach oben zu gehen. Schnaufend lief er die Treppen nach oben, küsste dabei wieder ihren hals entlang und am ende wieder ihre Lippen und schloss hinter mir die Tür als wir oben in meinem Schlafzimmer ankamen. danach lief ich auch Richtung bett und legte sie dort sanft drauf,beugte mich dabei über sie und nahm ihre Hände in meine,verschränkte unsere finger miteinander und legte sie neben ihrem Kopf ab "hmm.." machte ich dabei nur wieder leise,senkte meinen Körper leicht auf ihren und küsste ihren hals dann wieder langsam runter.


nach oben springen

#3

RE: Schlafzimmer

in Sheckler 15.07.2012 00:33
von Barbara Palvin | 4.160 Beiträge | 4156 Punkte

Sie ging auch nummer sicher, bei Ryan wusste man nie, ob er sie halten könnte
oder nicht. Auch wie er schnaufte. Da musste man ja Angst haben er würde zusammen brechen
dabei war sie ja nicht allzu schwer. Er machte es ihr aber auch nicht gerade einfach um
auf andere gedanken zu kommen. Sie erwiderte all seine Küsse und lag nun auf seinem
weichen tollen bett sah ihm in die Augen und strich kurz sanft über seinen handrücken.
Aber fühlte sich sichtlich wohl unter ihm. Als er ihren Hals weiter küsste öffnete sie leicht ihren
Mund. Das alleine reichte schon, denn er wusste wo ihre Schwachstelle war. Frecherweise fing
sie an sich unter ihm zu rekeln.


nach oben springen

#4

RE: Schlafzimmer

in Sheckler 15.07.2012 00:43
von Ryan Sheckler (gelöscht)
avatar

Ich fuhr mit meiner Hand dann auch sanft ihrem Arm langsam nach oben und dann ihre Seite wieder runter,bis ich bei ihrer Hose ankam und diese dann auch vorne grinsend mit einer Hand gekonnt öffnete,denn in sowas war ich langsam nun echt schon experte. über den Gedanken grinste ich dann eben innerlich und küsste sie zwischen ihren brüsten entlang bis nach unten zu ihrem Bauch,bevor er ihr grinsend die Hose auszog und sie einfach auf den Boden schmiss, denn am ende störte sie ja eh nur also. Dabei schnaufte ich aber nochmal genussvoll durch als ich merkte wie sie sich unter mir bewegte,aber ich musste sagen das machte mich auch wieder total an. Ich merkte deswegen wie mein Herz ein wenig schneller schlug und mein atme flacher wurde, aber ich konnte einfach nicht anders, immerhin war sie ein heißes Mädchen.


nach oben springen

#5

RE: Schlafzimmer

in Sheckler 15.07.2012 00:48
von Barbara Palvin | 4.160 Beiträge | 4156 Punkte

Sie schloss ihre Augen und atmete tief ein und aus.
Ob das hier ein Fehler war? Solange sie es nicht bereute, nicht
nein. Es gab viele Kerle wo sie es bereuen würde, aber bei
ihm nicht. Als er ihre Hose öffnete, nutze sie die Chance und
legte ihre Hand an seinen Hosenbund. Bevor er etwas anderes
machen konnte zog sie ihm soweit es ging die Hose aus.
Das wegschmeißen überließ sie ihm.Ihre Bewegung unter ihm
stockte nicht nein im Gegenteil sie verstärkte sie, da der Stoff immer
weniger wurde und so die Reaktionen von ihr besser bei ihm
ankamen.


nach oben springen

#6

RE: Schlafzimmer

in Sheckler 15.07.2012 00:58
von Ryan Sheckler (gelöscht)
avatar

ich stützte mich die ganze zeit mit einer Hand neben ihr ab,denn ich wollte ja nicht das sie mein ganzes Gewicht tragen musste,immerhin wollte ich sie ja nicht platt drücken. Über den Gedanken grinste ich auch nur innerlich nochmal und küsste sie weiter,während sie nun an seiner Hose rumfummelte und er diese am ende auch aus hatte. Mit seiner Hand fuhr er danach wieder ihre Seite rauf und runter,schnaufte wieder laut durch seine Nase durch als sie sich weiter unter ihm bewegte und fuhr nun mit einer Hand über ihre Brust und krallte mich einmal sanft hinein,bevor ich meine Hand unter ihren rücken schob und ihren Verschluss mit einer Hand öffnete. Ich wollte das jetzt echt nicht mehr abbrechen und würde es auch nicht zulassen.


nach oben springen

#7

RE: Schlafzimmer

in Sheckler 15.07.2012 01:04
von Barbara Palvin | 4.160 Beiträge | 4156 Punkte

Ach er war ja nicht ganz so schwer. Das würde sie auch
noch aushalten. Aber so war es für sie wohl besser. Sie biss
ihm kurz in die Lippe um auch mal auf den Geschmack zu
kommen. Was er wohl gerade dachte? Seine weichen Hände
zu spüren, brachte sie zum kribbeln. Egal wo, es kribbelte einfach.
Ihr Herz schlug etwas schneller und das Verlangen nach ihm
wurde größer. Viel größer. Da konnte er mal sehen das alles an
ihr echt war auch ihre Brüste. Nun einen Rückzieher zu machen
wäre feige gewesen und außerdem, sie war ja nicht von ihm
abgeneigt gewesen. Sie half ihm den Verschluss aufzumachen
und grinste erneut in den Kuss hinein.


nach oben springen

#8

RE: Schlafzimmer

in Sheckler 15.07.2012 01:09
von Ryan Sheckler (gelöscht)
avatar

Ich küsste sie eine weile noch weiter und grinste dabei leicht als ich merkte wie sie mir auf die Unterlippe biss. deswegen musste ich auch nochmal lachen und legte ihren BH dann auch weg als ich den Verschluss offen hatte. kurz öffnete ich dabei meine Augen und löste mich von ihren Lippen,während ich ihren Körper betrachtete und vor mich her lächelte "du bist wunderschön.."hauchte ich leise und ernst, sah ich dabei wieder in die Augen und senkte meine Lippen auf ihre, schloss dabei wieder meine Augen und legte meinen Körper nun auch ein wenig sanft auf ihrem ab,während ich ihre Brust mit meiner Hand massierte und das alles nur weiter genoss.


nach oben springen

#9

RE: Schlafzimmer

in Sheckler 15.07.2012 01:15
von Barbara Palvin | 4.160 Beiträge | 4156 Punkte

Sie würde Lügen wenn ihr das nicht gefiel. Egal was nun
noch kommen würde. Es wird immer in Erinnerung bleiben.
So perfekt wie er ist. War nur der Ken von Barbie.Endlich
war sie das lästige Ding los und konnte für einen Moment die
Augen öffnen. Als er sich von ihr löste und sie betrachtete
ahnte sie schlimmes. Und damit hatte sie nicht ganz unrecht.
Auch wenn sie viele Komplimente bekam das war von jemandem
der an ihrem Leben teil haben darf. "Danke !" Hauchte sie und
Lächelte verlegen. Rot wurde sie aber nicht. Seine Augen waren
unfassbar schön, dort konnte man echt drinnen versinken, was
sie dann auch tat. Nachdem sie seine weichen Lippen wieder
spürte und seinen warmen Körper auf ihr löste sie sich von
ihrer noch vorhanden Scheu und genoss das hier und jetzt.
Schloss wieder die Augen und brachte viel mehr Gefühl in den Kuss.


nach oben springen

#10

RE: Schlafzimmer

in Sheckler 15.07.2012 01:20
von Ryan Sheckler (gelöscht)
avatar

Ich genoss den Moment einfach weiter und würde ihn wahrscheinlich auch nicht so schnell vergessen, immerhin war Miley eine Freundin von mir und das würde danach auch hoffentlich so bleiben. Lächelnd sah er sie nochmal eben an, strich ihre haare aus dem Gesicht und küsste sie nur wieder gefühlvoll,denn sie hatte einfach tolle Lippen und da machte es auch Spaß sie zu küssen das gab ich ehrlich zu. Als sie sich dafür bedankte,grinste ich nur nochmal eben und küsste ihren hals wieder entlang,während ich sanft ihren Bauch streichelte und meine Hand dann an ihren Slip legte,welchen sie jetzt nur noch trug und welcher jetzt nur noch störte.


nach oben springen

#11

RE: Schlafzimmer

in Sheckler 15.07.2012 01:25
von Barbara Palvin | 4.160 Beiträge | 4156 Punkte

Sicher wird sich daran nichts ändern. Das kann vorkommen
und musste auch nicht unbedingt das letzte mal sein.
Die beiden mochten sich und waren Freunde, da kann das
ab und an mal vorkommen. Und sie war ja auch nicht die
bravste. Er hatte ein verdammt süßes Lächeln und jedes neue
Abenteuer mit ihm reizte sie umso mehr. Als er ihr eine Strähne aus
dem Gesicht strich schloss sie die Augen und erwiderte den Kuss.
Ja der besagte Hals, ihr Schwachpunkt. Sie presste ihre Lippen
aufeinander und kniff die Augen zusammen. Und der Slip, ja
der konnte weh, seine Boxer aber auch ! Miley legte ebenfalls
eine Hand an seine Boxer, rutschte für eine Weile mit ihrer Hand
in die Boxer und streichelte schon mal seinen Besten.


nach oben springen

#12

RE: Schlafzimmer

in Sheckler 15.07.2012 23:42
von Ryan Sheckler (gelöscht)
avatar

Irgendwie war ich gerade auch froh alleine hier zu wohnen,denn dann konnte ich machen was ich wollte und vor allem störte mich niemand bei dem was ich machte oder sagte das es falsch ist oder so,denn ich sah es nicht so und das war eben meine Meinung. Leicht grinste ich bei dem Gedanken nochmal vor mich her,leckte mir über meine Lippen und schnaufte leise durch meine Nase durch,bevor ich mit meiner Hand ihre Seite nochmal rauf und runter fuhr und ihren Hals einen Moment dabei nochmal küsste,denn ich merkte ja wie sie das genoss und bei vielen war das auch ihr Schwachpunkt. Danach ließ ich meine Zunge aber auch wieder mit ihrer spielen und fuhr mit meiner Hand nochmal über ihren Slip,bevor ich ihr diesen dann auch auszog,denn er störte ja eh nur noch. Als ich dann merkte wo sie ihre Hand hatte, seufzte ich genussvoll durch,kniff meine Augen eben zusammen und wollte jetzt echt nicht mehr warten, denn sie wusste was sie tat und was uns gut tat.


nach oben springen

#13

RE: Schlafzimmer

in Sheckler 15.07.2012 23:46
von Barbara Palvin | 4.160 Beiträge | 4156 Punkte

Eine eigene Meinung zu haben war gut. Nicht viele hatten eine.
Aber als Star musste man eine haben. Ab und an mal hatte sie
diese nicht. Aber das brachte Miley wieder an den Boden der
Tatsachen zurück. Genussvoll züngelte sie ihn dann wieder
und machte mit ihrer Hand weiter. Sie wusste das er das mochte.
Welcher Typ mochte das denn nicht? Sie kannte nicht einen.
Aber als er ihren Slip auszog, tat sie es ihm gleich und zog seine
Boxer auch aus. Schmiss diese dann auch bei Seite und fing an
sich unter ihm reizend zu rekeln. Ihn zu spüren ! Wohu !
Sie kniff die Augen zusammen.


nach oben springen

#14

RE: Schlafzimmer

in Sheckler 16.07.2012 00:16
von Ryan Sheckler (gelöscht)
avatar

Sie wusste wirklich was uns anmachte und deswegen grinste ich breit,denn ich genoss es jetzt schon sehr. Leise schnaufte ich nochmal genussvoll durch meine Nase durch als sie mit ihrer Hand weitermachte und danach schmiss ich ihren Slip auch einfach weg als ich sah wie meine Boxer auf dem Boden landete und grinste nur vor mich her. "Du kleine Raubkatze.."hauchte ich leise und lachte leise,biss ihr auf die Unterlippe und züngelte sie wieder gefühlvoll und leidenschaftlich,während ich mich nun wieder über sie beugte,eine Hand an ihren Oberschenkel legte und dann auch mit einem genussvollen stöhnen in sie eindrang,denn warten wollte und konnte ich jetzt nicht mehr,schon lange nicht mehr.


nach oben springen

#15

RE: Schlafzimmer

in Sheckler 16.07.2012 00:23
von Barbara Palvin | 4.160 Beiträge | 4156 Punkte

Sie war ja nicht zurückgeblieben. Und war ja nicht die hässligste.
Miley grinste breit als er das hauchte und ihr gefiel es was er machte.
Vorallem holte er mal nach langer Zeit wieder die unbrave Miley aus ihr.
Die sie vor der Zeit mit Liam noch hatte.
Sie kniff ihm kurz in seinen Knackarsch und erwiderte seinen Zungenkuss.
Krallte sich dann, nachdem er in sie eindring und aufstöhnte in seinen Rücken.
Oh Fuck, machte er das gut ! Ihr Herz schlug um einiges schneller.
Und nun wollte sie einfach nur das hier mit ihm genießen.
Er wusste einfach wie man Frauen befriedigte.


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Emilie Nereng
Forum Statistiken
Das Forum hat 1405 Themen und 30883 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen